014: Einmal im Big Window essen

Das Restaurant in der Joachim-Friedrichstrasse 49, zwischen Westfälischer Straße und Kudamm hat es irgendwie geschafft, ein Geheimtipp zu bleiben, obwohl alle Prominenten der Stadt dort schon gesichtet wurden. Aber zum Glück muss man kein VIP sein, um im Big Window einen Tisch zu bekommen.

Einmal im Big Window essen. | Foto: pexels

Nicht abschrecken – von außen sieht es nicht aus wie ein Restaurant, eher wie ein zweifelhaftes Etablissement. Innen erwartet einen dafür die gemütliche Optik eines Speisewagens im Orientexpress. 

So ist es auch für Steffi, 31, Verkäuferin aus Mitte einer der 365 Plätze in Berlin geworden, den man erlebt haben muss, bevor man stirbt:
"Zuerst habe ich mich gar nicht getraut, da rein zu gehen. Die rote Fassade, die blickdichten Fenster, das sah mir mehr nach Edelbordell als nach Restaurant aus. Doch innen – einfach der Hammer. Es wirkt  wie im Orientexpress, gemütliche Nischen, nicht zu edel, nicht zu überladen – einfach etwas ganz anderes als gewohnt. Auf die Karte kann man verzichten. Der Besitzer Eiwähn stellt einem am besten etwas zusammen. Man sollte nur darauf achten, dass das weltberühmte Kalbsfleisch dabei ist. Den Gesichtsausdruck wenn Leute da zum ersten Mal reinbeissen, sollte man fotografieren. Es ist ein unglaublicher Geschmack. Im Prinzip ist es auch völlig humpe, was für eine Art von exotischer Küche im Big Window überhaupt serviert wird. Sie ist mit nichts zu vergleichen. Nur für Vegetarier ist der Laden nicht geeignet – es gibt fast ausschließlich Fleisch. Aber das so gut, dass man hier sicherlich nicht nur einmal essen will bevor man stirbt.“

Informationen:

Big Window
Joachim-Friedrich-Straße 49
10711 Berlin

Öffnungszeiten: Mo-Sa 19.00-23.30

Telefon: 030 8925836

www.big-window.de

 

Diese Seite teilen:

Kommentieren