016: Einmal im Kumpelnest 3000 abstürzen!

50 Quadratmeter roter Plüsch, Bier aus Flaschen, und ein wilder Querschnitt durch Berlin. Hier tanzen Tunten und Touris, Professoren und Proleten, Schickis und Szene-Typen.

016: Einmal im Kumpelnest 3000 abstürzen! | Foto: pixabay

Voll wird’s morgens um 4, wenn die Reste des Nachtlebens hier noch einen Absacker nehmen……..fast den letzten….bis es hell wird. Das Kumpelnest 3000 – viel Spaß auf sehr wenig Raum! Für Martin Bischoff, 36 aus Spandau ein Ort an dem man gewesen sein muss – am besten sehr spät in der Nacht:
"Ich war das erste Mal 2001 im Kumpelnest. Nach einer langen Nacht mit Tanzen, Trinken und Feiern wollten wir um 5 Uhr eigentlich nach hause,  ein Freund hat dann aber doch noch den notorischen Absacker vorgeschlagen ‚komm einen nehmen wir noch. Im Kumpelnest’. Ich kannte den Laden nicht und wollte eigentlich auch nachhause, hab mich aber breitschlagen lassen. Holztür, grimmiger Türsteher, der aber nur nach „nett“ und „nicht nett“ unterscheidet und offenbar keinen Wert auf Dress-Code legt. Das Publikum war krass. Von der finstersten Schlägervisage, über Party-Babes und Touristen, bis zu zwei Rentnern die Foxtrott tanzten. Drinnen sieht es aus als wäre die Inneneinrichtung eine Mischung aus Flohmarkt und Import-Export-Laden, aber das macht den Laden irgendwie auch aus. Für mich ein absolutes Berlin-Muss!“

Informationen:

Kumpelnest 3000
Lützowstrasse 23
10785 Berlin

Öffnungszeiten: Mo – SO 19:00-06:00

Tel.: 030 /261 69 18

www.kumpelnest3000.com

 

Kommentieren