Die erste große Liebe

Arno über die erste Freundin der Söhne.

Es kommt die Zeit, da verändern sich unsere Söhne. Sie werden cool, kleiden sich anders und chillen ab. Das kennen wir jetzt schon, daran haben wir uns gewöhnt. Der coolen Zeit folgt eine, die für uns Eltern oftmals eine noch größere Herausforderung ist. Irgendwann ist es soweit: Wenn sich der einst so süße, kleine Junge verliebt, wird alles anders. Für alle. Tschüss Pubertät, das Kind wird erwachsen.

Wenn unsere Söhne anfangen, sich stundenlang im Zimmer einzuschließen, das Handy im Dauereinsatz ist, sie unter Appetitlosigkeit leiden und Frisur und Klamotten plötzlich eine viel wichtigere Rolle spielen als bisher, kann man davon ausgehen, dass ein Jemand des anderes Geschlechtes eine entscheidende Rolle übernommen hat. Meistens machen die Kinder aus ihrer ersten großen Liebe dann erst einmal ein Staatsgeheimnis. „Das“ scheint uns Eltern nichts mehr anzugehen. Was dann tun? Die Schmetterlinge im Bauch meines Jungen gehen mich nichts an, oder doch? Bin ich stolz darauf, dass er ein Mädchen für sich gewinnen konnte und teil ihm das mit, schulterklopfend, so von Mann zu Mann, oder sage ich lieber nichts und halte ich mich aus allem raus? Lockere Sprüche oder Witze, die gestern noch lustig waren, könnten heute unangebracht und wenig hilfreich sein. Lassen wir unsere Kids mit ihren Gefühlen besser erst einmal alleine oder lassen wir sie damit im Stich?

Ich erinnere mich gut daran, dass das größte Problem mit meiner ersten Freundin die Frage war, wo wir uns treffen können, um zusammen zu sein. Parkbänke oder verlassene Spielplätzen können ja mal ganz romantisch sein, aber es ist auch kalt draußen. Während ich mich mit meiner Frau darüber unterhalte, fällt uns etwas ein: Wir bieten den beiden Asyl bei uns an, gewähren ihnen Freiraum in unseren vier Wänden. „Das finde ich gut, das zeigt, dass wir ihm vertrauen“, sagt meine Frau. Und ich denke, und wir gucken auch nicht!

Arnos Kolumne erscheint immer dienstags in der Berliner Morgenpost und auf www.morgenpost.de.