Sag doch mal wieder was

Arno Müller über Kommunikation von Paaren.

Wir waren ungefähr anderthalb Stunden in einem Café. Neben uns ein Paar, das definitiv eines war, sie haben sich am Anfang geküsst. Eine Stunde saßen sie sich gegenüber und haben kein Wort miteinander gesprochen. Sie saßen da. Manchmal holte er sein Handy raus, spielte daran herum, manchmal sie. Ansonsten schauten sie sich in der Gegend um.

"Ich weiß einfach nicht  mehr, worüber ich mit meinem Mann reden soll!". Den Satz höre ich in letzter Zeit öfter und eine Studie von Parship hat ergeben, dass das tatsächlich nicht selten ist: Demnach geht Paaren im Laufe ihrer Beziehung der Gesprächsstoff aus. Am Anfang will man noch alles voneinander wissen, Kindheitserlebnisse, wovon träumst du, man regt sich zusammen über Politik auf. Dann wird es stiller in deutschen Wohnzimmern, die meisten Unterhaltungen zwischen ihm und ihr drehen sich irgendwann nur noch um die alltäglichen Dinge des Lebens, Einkaufen, Job, Haushalt. Meine Frau drückte in dem Café mit dem schweigenden Paar meine Hand: "Oh Gott, so will ich nicht enden, Arno!" Ich erzählte ihr schnell die letzten Storys aus dem Sender. Ein Kollege wird Vater, einer war bei einem Seminar gegen Flugangst und traut sich nun, in so einen Vogel einzusteigen. Meine Frau kennt meine Kollegen, deshalb findet sie diese Geschichten nie langweilig. "Glückliche Paare führen häufig emotionale Gespräche", sagt sie, das hat sie gelesen. Also von Small Talk, wie war es denn im Büro Schatz, auf tiefergreifenderes übergehen. Zukunftspläne kann man immer miteinander spinnen und die Politik ist ja auch weiterhin zum Aufregen. "Du könntest mich ruhig mal wieder nach meiner Meinung zu bestimmten Dingen fragen", empfiehlt sie. Da hat sie Recht, das habe ich früher öfter gemacht, weil sie eine ganz andere Herangehensweise hat als ich. Wir sind nicht in allen Fällen einer Meinung, aber da sagen die Fachleute, Hauptsache Reden. Das kommt meiner Frau sehr entgegen.

Arnos Kolumne erscheint immer dienstags in der Berliner Morgenpost und auf www.morgenpost.de.

Mehr aus Arnos Kolumne:

Arno über den neuen Beurteilungswahn.
Foto: dpa
Arno über gute Vorsätze zum neuen Jahr.
Arno Müller über Weihnachtsrituale.
Foto: dpa
Arno Müller über Diätwahn zum Advent.

Diese Seite teilen: