Islands Präsident Johannesson will Ananas-Pizza verbieten

Der Präsident Islands kann Ananas als Pizzabelag nicht ausstehen und würde diesen verbieten lassen, wenn er das nur könnte. Sein Ananas-Angriff spaltet das Netz.

Foto: dpa

Während eines Besuchs in einer Schule in Nordisland sei der Präsident von einem Schüler gefragt worden, was er von Ananas-Pizza halte. Daraufhin habe Johannesson geantwortet, er sei grundsätzlich gegen Ananas als Pizzabelag und habe scherzend hinzugefügt, er würde Ananas-Pizza ganz verbieten lassen, wenn er das könnte. Das berichtete jetzt das isländische Magazin "Iceland Magazine".

Damit stoß der Präsident auf so viel Kontroverse, dass er sich auf seiner Facebook Seite für das Statement entschuldigte: "Ich mag Ananas, nur nicht auf Pizza. Ich habe nicht die Macht, Gesetze zu erlassen, die Menschen verbieten, Ananas als Pizzabelag zu verwenden. Ich bin froh dass ich diese Macht nicht besitze“, schrieb Johannesson am Dienstag. 

Der Ananas-Angriff spaltet das Netz

Unter dem Hashtag #PineapplePizza und #PineappleGate sammeln sich auf Twitter mittlerweile etliche Kommentare, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Die Ananas-Befürworter liegen derzeit klar vorne...

Einige fänden ein derartiges Verbot aber auch gut...

Diese Seite teilen: