Weihnachten in den 90ern - diese Dinge werden wir nie vergessen

Kannst du Dich noch an die Weihnachtszeit in den 90ern erinnern? Das Tamagotchi lag unterm Baum, die Radiostationen spielten das Weihnachtsalbum von *NSYNC und Weihnachtspullis waren total normal.

Darf es dieses Jahr mal wieder ein Smartphone sein? So unkreativ – das war in den 90ern noch anders. Die Geschenke variierten zwischen Rollschuh-Barbie, Furby oder einem Game Boy. Erinnerst Du Dich noch, als Du das erste Mal Snake gespielt hast? Oder wie beeindruckt Du von der Super Nintendo-Grafik von Zelda warst?

Deine Wunschzettel und Weihnachtskarten hast Du selbst geschrieben. Keiner postete sein Weihnachtsessen oder updatete sein Facebook-Profil mit dem nächsten Duckface-Familien-Selfie. Jedes Foto war perfekt organisiert und geplant – musste es auch, denn Du hattest nur 24 Versuche pro Film.

OMG - was haben wir uns über das neue Nintendo- oder Game Boy-Spiel gefreut! 

Super Mario Bros. 3 - damit war klar, was man die ganzen Feiertage machte: Durchzocken!

Die Grafik der Spiele war für uns unglaublich beeindruckend.

Keiner wusste was man mit diesem Gerät so richtig machen soll, aber es war gut.

Unseren Wunschzettel haben wir noch per Hand geschrieben und die Bilder aus Katalogen ausgeschnitten.

Unsere Geschenke für die Eltern waren noch richtige Unikate und sehr persönlich.

Wir dagegen freuten uns über die riesengroße "Baby-G" - am liebsten in den Farben Neongeld, Neonrosa oder Babyblau.

Oder die Sonderausführung der Rollschuh-Barbie.

Alternativ gab es die neue Welt von "Polly Pocket". So klein die Figuren auch waren, verloren haben wir sie nie - sie versteckten sich nur im Wandschrank/Klappbett/Sommerpool. 

Es war toll am Anfang, doch nach einer Woche nur noch nervig: das Tamagotchi.

Unsere Idole schmissen sich in total hippe Weihnachts-Outfits und Schnee-Kostümen. Aber das war okay, denn wir sahen auch so aus.

Unsere Lieblingsfilme gab es nur auf Videokassette. 

Der Weihnachtsfilm war ein richtiges Familienevent. Alle kamen zusammen und zelebrierten "Kevin - allein zu Haus" oder schöne alte Märchen, denn sie kamen nur einmal im Fernsehen.

Kannst Du Dich noch an Deine Weihnachten in den 90ern erinnern? Schreib uns Deine Erinnerungen in die Kommentare!

Diese Seite teilen: