"Der Bachelor" 2018: Katastrophales Dreamdate war das Aus für Carina

Am Mittwochabend musste sich Bachelor Daniel entscheiden, welche der drei Damen ins Finale dürfen. Carina machte dabei nicht das Rennen - aus gutem Grund.

Foto: MG RTL D

Bachelor Daniel lud jede der drei verbliebenen Frauen auf ein Dreamdate in Vietnam ein. Eines romantischer als das andere. Doch einer der Herzdamen konnte man es nicht recht machen: Carina. 

Ihr Date begann mit einer Bootsfahrt auf den Mekong. Der Besuch auf der Tempelanlage war ihr dann wirklich zu viel. "Kultur interessiert mich einfach gar nicht", kommentierte sie. "Ich musste mich sehr zusammenreißen, dass ich nicht laut loslache."

Der Bachelor 2018: Keine Rose für Carina

Auch das romantische Dinner, das den Abend abrunden sollte, konnte Carina nicht überzeugen. Denn ein Partyschiff reichte aus, um sie abzulenken. "Ich konnte mich nicht mehr konzentrieren, ich konnte mich nicht mehr auf ihn konzentrieren", gestand sie. Doch das war noch nicht alles: "Ich wäre so gerne auf diesem Boot gewesen, anstatt da zu sitzen mit dem." Und mit "dem" meinte Carina wohl Bachelor Daniel.

So wenig Interesse konnte selbst dieser nicht ignorieren und hatte am Ende der Folge keine Rose für die junge Frau. Für sie war es jedoch eine Überraschung. Denn für die Teilnahme hatte Carina sogar ihren Job gekündigt.

Der Bachelor 2018: Die Bilder der vorletzten Folge