Der große Lobster-Test der Morgencrew

Die Sumpfkrebse werden in Berlin zur Plage. Jetzt gibt es ein Fischereibetrieb, der sie vertreiben darf. Morgencrew-Hörer testen die Krebse heute.

Der rote Sumpfkrebs ist heimisch im Berliner Tiergarten. "Sie sind zur Plage geworden und sie müssen weg", erklärt Matthias Engels der Morgencrew. Nur ein Fischereibetrieb darf die roten Krebse fangen und vertreiben und dieser gehört Matthias Engels.

Ursprünglich kommen die Krebse aus Amerika, doch nun sind sie ansässig im Britzer Garten. Regionaler könnte ein Flusskrebs gar nicht sein. 

Nachdem Arno und die Morgencrew mit der Aktion "Bei Anruf Urlaub" unterwegs sind, dürfen die Morgencrew-Hörer den großen Lobster-Test machen. 

Das Testessen der Morgencrew-Hörer

Raus aus dem Tiergarten, rein in den Topf! Die Morgencrew-Hörer probieren jetzt den Louisiana Flusskrebs. Matthias Engels hat die Flusskrebse in Salzwasser gekocht. Der Krebs wurde mit Wasserkresse und Mayonaise angerichtet.

Patrich aus Hellersdorf, Liza aus Wilmersdorf und Ömer aus Charlottenburg sind die Morgencrew-Testesser. Optisch sind sie überzeugt und auch geschmacklich kann der Louisiana Flusskrebs sie auf ihre Seite ziehen.

So lief der Lobster-Test der Morgencrew ab

Hier kannst Du den Flusskrebs probieren

Matthias Engels erklärt, wo die Flusskrebse überall vertrieben werden. Bald kannst Du sie in Restaurants und in der Markthalle 9 in Neukölln probieren. Matthias Engels gehört der Forellenhof Rottstock in Hohenfleming, welcher auch ein beliebtes Ausflugsziel ist. , Hohenfläming. Hier gibt es 15 Teiche, davon sieben Angelteiche.

Diese Seite teilen: