Die besten Geheimtipps für Badeseen in Berlin und Brandenburg

Wannsee kann ja jeder - doch wo kann man noch ungestört und mit bester Wasserqualität baden gehen? Hier kommen die Tipps der Morgencrew-Hörer.

"Pack' die Badehose ein" - der Sommer kann kommen. Denn die Badestellen in Deutschland haben wieder gute Bewertungen bekommen – auch in Berlin und Brandenburg. Egal ob Müggelsee, Tegeler See oder Templiner See - fast überall können sich Schwimmbegeisterte bedenkenlos in die Fluten stürzen.

Der Helenesee zum Beispiel, einer der beliebtesten Badeseen in Brandenburg, entstand aus einem Braunkohletagebau, aus dem in den Jahren 1930 bis 1959 Kohle gefördert wurde. Durch Grundwasser entstand eine Wasserfläche von 250 Hektar. 

Der Störitzsee ist dagegen ein echter Geheimtipp. Kaum Menschen vor Ort und super Wasserqualität. Die Morgencrew-Hörer kennen die besten Spots in und um Berlin.

Hör Dir hier die besten Badesee-Tipps an:

Hast Du auch noch einen Geheimtipp? Dann schreib ihn uns in die Kommentare!