Viele Stars reisen zur Berlinale an

Am Donnerstag beginnen die 68. Internationalen Filmfestspiele und das bedeutet auch, dass viele Stars in die Bundeshauptstadt anreisen.

Foto: dpa

Bis zum 25. Februar 2018 dreht sich vorerst alle erst einmal rund um den Film. Insgesamt erwarten die Besucher 385 Filme aus 78 Ländern auf der 68. Berlinale. Um dieses Ereignis mitzuerleben reisen auch viele Hollywood-Stars an. Unter anderem werden Joaquin Phoenix, Robert Pattinson, Colin Firth und Helen Mirren.

Auch Ed Sheeran soll sich auf der Berlinale herumtreiben, wie die Morgencrew gehört hat, denn es soll ein Dokumentationsfilm über den britischen Sänger vorgespielt werden, bei dessen Vorstellung er dabei sein soll.

Berlinale-Eröffnung mit Animationsfilm "Isle of Dogs"

Zur Eröffnung der Berlinale wird der Animationsfilm "Isle of Dogs" von US-Regisseur Wes Anderson gezeigt. Das Team, das den Hunden eine Stimme geliehen hat, soll ebenfalls zur Weltpremiere des Filmes erscheinen. Mit dabei sind unter anderem Greta Gerwig, Bill Murray, Jeff Goldblum und Tilda Swinton. 

Auch die deutsche Filmelite wird vertreten sein, u.a. Senta Berger, Iris Berben, Mario Adorf und Wim Wenders.

Berlinale ist weltweit größtes Publikumsfestival

Mit mehr als 300.000 verkauften Tickets gilt die Berlinae als weltweit größtes Publikumsfestival. Am vorletzten Tag wird der begehrte Bären-Preis verliehen. 19 Filme sind für diesen im Rennen, darunter auch vier deutsche. Eine sechsköpfige Jury entscheidet über die Vergabe des Preises.