Arnos Kolumne

Jetzt ist aber wirklich Schluss!

Arno über das Ende einer Ära

Ein Stück Berliner Geschichte ist zu Ende. Leider nicht der Lockdown. Der Flughafen Tegel ist endgültig geschlossen! Nach der Eröffnung des neuen BER hatte Tegel ein halbes Jahr lang so eine Art "Bereitschaftsdienst". Falls irgendwas am BER nicht so klappt wie geplant. Obwohl das ja völlig abwegig war - was sollte da nicht klappen??? Diese Bereitschaft ist jetzt vorbei. TXL hört nun auch offiziell und rechtlich auf, ein Flughafen zu sein. Aus Tegel wird was völlig anderes. Sowas kennen viele von zu Hause: im Lockdown wurde aus dem Esstisch auch plötzlich ein Büro... Die Flughafengesellschaft baut jetzt alle sicherheitsrelevanten Anlagen ab. Das Gelände und alle Gebäude werden nach und nach an das Land Berlin übergeben. Ich hoffe wieder auf eine Versteigerung von Flughafen-Utensilien. So einen Gepäck-Scanner vom Sicherheits-Check könnten wir zu Hause gut gebrauchen. Da könnte meine Frau Antje viel schneller feststellen, was so alles in ihrer Handtasche ist... Alle sind immer gerne von TXL geflogen. Gut und schnell zu erreichen. Und ein Flughafen der kurzen Wege. Ich sehe es aber auch positiv. Ein neues Kapitel Stadtentwicklung beginnt. Auf der Fläche sind ganz viele bezahlbare Wohnungen geplant. Ein ganz neuer Stadtteil soll entstehen. Das sogenannte "Schumacher-Quartier" mit 5.000 Wohnungen in Holzbauweise. Außerdem ein Forschungs- und Industriepark mit bis zu tausend Unternehmern mit 20-tausend Beschäftigten. Bis Anfang der 2030er-Jahre soll es alles fertig sein. Und es sieht derzeit auch tatsächlich so aus, als wären wir bis dahin alle durchgeimpft... Bye Bye, TXL.

undefined
Live
Audiothek