startup-593341_1280.jpg

Arno über notwendige Updates im Büro-Alltag.

Geht’s nur mir so, oder sind Meetings Zeitverschwendung? Ja, es ist wichtig sich unter Kollegen auszutauschen. Ganz ehrlich: In welchem Zeitalter leben wir? Ich kann unterwegs meine Heizung zuhause runterdrehen – aber wehe in der Redaktionsküche wird die Mikrowelle ausgetauscht – dann müssen sich alle den Tag freischaufeln, um im Konferenzraum die Umstände des Umbaus erklärt zu bekommen. Mit 50-seitiger Power-Point-Präsentation – die macht das Treffen erst richtig spannend. Sorry –mein Schreibtisch ist voll genug, als dass ich mir lange Diskussionen anhören müsste.

Meine Kollegen wissen, dass ich kein Freund von Meetings bin. Sie versuchen auch – und das rechne ich ihnen hoch an – mich davor zu bewahren, wo sie nur können. „Ach, lass Arno mal lieber im Büro – wir schicken ihm dann eine Mail“. Sehr schön, danke. Aber warum nicht immer so? In Zeiten digitaler Vernetzung und pausenloser Erreichbarkeit – warum ist es da noch notwendig, sich auf engstem Raum zu verschanzen, um Informationen auszutauschen.

Wenn ich über meinen vollen Kalender schnaufe, dann fragt mich meine Frau: „Warum skypt ihr denn nicht einfach - geht das nicht?“. Ich antworte „Doch“. Einen richtigen Grund dafür, warum die Dinge so laufen, wie sie laufen, gibt es nicht. Bewerbungsgespräche per Skype? Klar. Aber Meetings? Will keiner.

Meine Vermutung: Geht der Bildschirm an, schaltet der Kopf ab. Und sowas ist für ein Meeting natürlich kontraproduktiv. Also lässt man das lieber mit der Videokonferenz. Die Alternativen sind dürftig: Diskussionen per Mail? Zu schleppend. Per Telefon? Besser – aber wohin dann mit den 50 Power-Point-Seiten?

Es soll jetzt auch „Stand-Ups“ geben. Steh-Konferenzen. Die Regeln: Nicht mehr als zwölf Teilnehmer, jeder darf nur einmal zu Wort kommen – es muss immer ein klares Ziel geben. Das klingt doch zackiger. Auch wenn sich mir noch nicht erschließt, warum man dafür stehen muss. Immerhin ein Anfang. Die Welt ist schneller geworden. Es lohnt sich den Büro-Alltag anzupassen.

Das könnte Dich auch interessieren