Rock_und_Pop_Konzert_61458075.jpg
 (Foto: Britta Pedersen/ZB/dpa)

In einem persönlichen Clip erzählt die Sängerin über die schwere Zeit.

Vor ein paar Monaten haben Lena Meyer-Landrut und ihr Freund Max von Helldorf ihre Beziehung beendet. Alle wussten Bescheid, jeder hat darüber berichtet. Doch die beiden selbst, schwiegen zu recht über ihr Privatleben.

Lena machte musikalisch neue Schritte, nahm neue Musik auf und startet jetzt eine Tour – eine Selbsttherapie? Über diese schwere Phase nach der Trennung spricht Lena jetzt erstmals in einem kurzen Behind-the-scenes-Clip auf Instagram.

Doch das Schreiben von Love-Songs fällt ihr noch schwer. Unter Tränen erklärt sie bei der Aufnahme von einem Song: "Vielleicht trifft man noch mal jemanden, wo man das noch mal glaubt. Weil ich wirklich dachte, dass es für immer ist." Traurige Worte, die ihr aber auch Kraft geben für ihren weiteren Weg.

In den kurzen Sequenzen bekommen wir einen Einblick in den Songwriting-Prozess, bei denen auch Nico Santos beteiligt ist. Wir sehen eine kreative, selbstreflektierende Lena, die mit viel Leidenschaft ihre Musik schreibt und lebt.

Am Ende spricht sie wohl allen aus der Seele mit diesen bezaubernden Worten auf die Frage, was denn Liebe für sie bedeutet: "Liebe ist Freude und Glück, was Positives, was Gutes. Liebe ist universell und Liebe ist das Schönste, was man sich vorstellen kann. Wahrscheinlich kann man es sich gar nicht vorstellen – man muss es fühlen."

Die "Only Love Tour 2019" beginnt am 12.06. in Leipzig. Am 30.06. kommt Lena auch nach Berlin ins Kesselhaus in der Kulturbrauerei.

Das könnte Dich auch interessieren