emojis-betaandroid-1046rtl.jpg

Für die neueste Beta-Version von Android Q gibt es zahlreiche Updates und Erneuerungen von den beliebten Emojis. So gibt es ganz neue genderneutrale Bilder oder ganz neue Motive, wie das gähnende Gesicht, einen Flamingo oder einen Rollstuhlfahrer.

Was wären wir nur ohne diese kleinen Bildchen, die unseren Text bei WhatsApp oder in der Insta-Story einfach noch mal viel lustiger machen? Ohne die ganzen 'vor Lachen weinenden Smileys', die Katzen-Babys oder 'die Augen zuhaltenden Affen' wäre doch alles nur halb so schön.

Eine Auswahl der neuen Emojis.
Eine Auswahl der neuen Emojis. | Foto: blog.emojipedia.org

Kaum zu glauben, dass es Emotionen, Berufe oder Tiere gibt, die es noch nicht auf die Liste geschafft haben. So gab es bisher weder Motive für Menschen mit unterschiedlicher Behinderung, noch genderneutrale Emojis. Das wird sich bald ändern.

Google hat jetzt erste Einblicke in das neue Emoji-Update gegeben. Zunächst nur für Beta-User von Pixel-Smartphones verfügbar, sollen dann im Laufe des Jahres alle Android-Q-Handys die neuen Emojis bekommen. Doch genau das ist noch das Problem. Zwar gibt es einen Standard für alle Betriebssystem-Anbieter, welcher im Unicode-Konsortium geregelt wird, doch es kann plattformübergreifend immer wieder zu Problemen kommen. So kann beim Verschicken von einem genderneutralen Emoji schnell ein geschlechtsspezifisches Bild werden, wenn das Betriebssystem diese Motive noch nicht führt. Bleibt also die Hoffnung, dass die anderen Anbieter schnell nachziehen.

Das könnte Dich auch interessieren