Demi_Lovato_62568480.jpg
Foto: Jordan Strauss/AP/dpa

Viele Prominente verschönern ihre Strandfotos gern mal nachträglich per Photoshop. Demi Lovato will das nicht länger mitmachen. Und bekommt dafür viel Zuspruch.

US-Sängerin Demi Lovato hat sich nach eigenen Worten ihrer "größten Angst" gestellt - mit einem unbearbeiteten Bikinifoto. "Ratet mal was? Es ist Cellulite!!!!", schrieb sie am Freitag auf Instagram zu einem entsprechenden Bild. Sie sei es satt, sich für ihren Körper zu schämen und dem Idealbild anderer entsprechen zu wollen. "Ja, die anderen Bikinifotos waren nachträglich bearbeitet. Ich hasse, dass ich es gemacht habe, aber es ist wahr."

Die Musikerin ("Sober") hatte in der Vergangenheit immer wieder über psychische Probleme und Drogenabhängigkeit gesprochen. Im vergangenen Jahr unterzog sie sich einer Entziehungskur.

Sie wolle nun ein neues Kapitel in ihrem Leben aufschlagen und authentisch sein. "Hier bin ich also: schamlos, furchtlos und stolz auf einen Körper, der viel durchgemacht hat und mich weiter verblüffen wird, wenn ich eines Tages hoffentlich ein Baby zur Welt bringen werde." Sie fühle sich wohl in ihrer Haut und stresse sich mittlerweile nicht mehr mit "verrücktem Diätmist". "Ich liebe mich. Und du solltest dich auch lieben", schrieb Lovato in ihrem Eintrag.

Quelle: dpa / pke

Das könnte Dich auch interessieren