Hertha_BSC_FC_Bayern_54892862.jpg
 (Foto: dpa)

Am 28. September soll im Olympiastadion das Spiel zwischen Hertha BSC und FC Bayern stattfinden. Wegen Personalmangel will die Polizei nun das Spiel verlegen.

Am selben Tag kommt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Staatsbesuch nach Berlin. Zusätzlich werden zahlreiche Demonstrationen gegen den Besuch für Freitag und Samstag erwartet, die auch ein erhöhtes Polizeiaufkommen erfordern.

Neben dem Erdogan-Besuch findet außerdem vom 1. Bis 3. Oktober die große Einheitsfeier statt, die ebenfalls ein Großaufgebot der Polizei benötigt.

Die Polizei sieht nun Sicherheitsbedenken für das Spitzenspiel Hertha BSC gegen FC Bayern. Da ein Großteil der Polizeikräfte für das Wochenende des Erdogan-Staatsbesuchs und andere Großveranstaltungen abgestellt wird, sieht der Personalrat der Polizei einen Personalmangel für das Spiel und fordert, das Bundesligaspiel zu verlegen. Eine finale Entscheidung über die Verlegung soll in diese Woche fallen.

Das könnte Dich auch interessieren