Gewitter_ueber_Berli_61619787.jpg
 (Foto: Paul Zinken/dpa)

Sperrungen, Störungen und Ausfälle in Berlin und Brandenburg.

Am Mittwochmorgen sind immer noch Autobahnabschnitte wegen Reinigungsarbeiten gesperrt. Auch bei der Berliner S-Bahn ist es zu wetterbedingten Störungen gekommen.

Die Autobahn 115 war auch noch am Mittwochmorgen zwischen Spanischer Allee und Kreuz Zehlendorf in beiden Richtungen gesperrt. Hier fanden Reinigungsarbeiten der verschmutzen Fahrbahnen statt. Auch auf der Stadtautobahn 100 in Höhe Ausfahrt Kaiserdamm musste die Fahrbahn in Richtung Neukölln gereinigt werden. Hier platzte während der Arbeiten ein Schlauch einer Reinigungsmaschine, Öl trat auf die Fahrbahn.

Bei der Berliner S-Bahn kam es zu witterungsbedingten Störungen. Betroffen war unter anderem die Linie S25. Laut Bahn könne es aufgrund eines Blitzeinschlages in Alt-Reinickendorf zu Verspätungen und eventuellen Zugausfällen kommen. Im gesamten Stadtgebiet fielen außerdem einige Ampeln aus, wie die Verkehrsinformationszentrale mitteilte.

In der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam musste die Feuerwehr mehr als 100 Mal ausrücken. Mehrere Keller liefen voll, Bäume stürzten um, Wasser sammelte sich auf einigen Straßen, ebenso in Berlin. Unter anderem stürzten in der Hauptstadt Bäume um, Keller liefen voll. Zudem wurden Teile von Autobahnen und Straßenzüge überschwemmt. Größere Schäden blieben jedoch aus.

Starker Regen und Gewitter haben auch für Probleme an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld gesorgt. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen konnten Passagiere an den beiden Airports für mehrere Stunden weder ein- noch aussteigen.

Die Temperaturen bleiben im Osten Deutschlands auch am Mittwoch sehr warm. Die Spitzenwerten liegen nach DWD-Angaben bei bis zu 34 Grad, besonders warm werde es etwa in Frankfurt/Oder (Brandenburg). Vor allem am Nachmittag könnte es aber größere Regenmengen geben

Das könnte Dich auch interessieren