Cannabis_Influencerin.png

Cannabis-Influencerin bietet Ware auf Instagram an und die Polizei sieht mit.

Was sich ein bisschen so anhört, wie der neuste Netflix-Hype "How to sell drugs online (fast)", ist in Neukölln Realität. Eine 29-jährige Frau hat Marihuana per Instagram-Livestream zum Kauf angeboten. Nur schlecht, dass sich so ein außergewöhnlicher Live-Stream schnell rumspricht. Die Berliner Polizei - selbst sehr erfolgreich aktiv auf Instagram - hat davon erfahren und sich von einem Richter eine "Zutrittserlaubnis für das Film-Set" besorgt.

Nach dem Ende des Live-Videos sind Beamte in der Wohnung erschienen und haben 300 Gramm Cannabis, Bargeld, Laptop, Tablet, Handy und einen Schlagring beschlagnahmt.

Immer wieder würden Menschen sich um Kopf und Kragen "posten, twittern oder streamen", teilte die Polizei mit. Die Frau sei in ihrer Wohnung als "Cannabis-Influencerin" aufgetreten und habe "ihr Dope zum Kauf" angeboten.

Informationen zum Polizeieinsatz teilte die Polizei auch selbst auf ihren Social Media Accounts. Während einige User endlich eine Legalisierung forderten, waren doch die meisten eher belustigt und freuten sich schon auf die Neuauflage von "How to sell drugs online (fast) ... and get caught by the police".