Die Lichter sind aus in Tegel

So emotional wurde der Flughafen Tegel verabschiedet.

Ein letztes Mal leuchtet "DankeTXL", bevor das Licht ausgeschaltet wird.
Ein letztes Mal leuchtet "DankeTXL", bevor das Licht ausgeschaltet wird., Foto: Fabian Sommer/dpa

Abschluss eines langen Abschieds: Nach jahrelangem Warten auf den BER ist der alte Innenstadtflughafen außer Dienst gegangen. Für viele Berliner ist es das Ende einer besonderen Beziehung. Auch die Morgencrew-Hörer verbinden mit Tegel besondere Momente.

 

60 Jahre nach dem ersten Linienflug ist der Berliner Flughafen Tegel Geschichte. Hunderte Mitarbeiter und Berliner verabschiedeten am Sonntag den letzten planmäßigen Flug. Eine Sondermaschine der Air France hob ab nach Paris. Am Abend sollte sie zurückkehren - zum neuen Hauptstadtflughafen BER am Stadtrand im brandenburgischen Schönefeld. Er wurde vor einer Woche eröffnet.

 Christophe Ruch (l), Pilot, steht am Flughafen Tegel vor dem Airbus der französischen Fluggesellschaft Air France, welcher als letzte Linienmaschine in Tegel gestartet ist. Mit dem Abflug von AF 1235 in Richtung Paris wurde der Flughafen Tegel geschlossen.
Christophe Ruch (l), Pilot, steht am Flughafen Tegel vor dem Airbus der französischen Fluggesellschaft Air France, welcher als letzte Linienmaschine in Tegel gestartet ist. Mit dem Abflug von AF 1235 in Richtung Paris wurde der Flughafen Tegel geschlossen., Foto: Christoph Soeder/dpa
 

Im Flugzeug der Air France war die Stimmung entsprechend emotional. Als die Maschine vor dem Start noch eine Ehrenrunde um den Flughafen drehte, winkten Hunderte Menschen an den Zäunen vor dem Flughafengelände. Im Flugzeug wurde zurückgewunken. "Meine Damen und Herren, mit diesem letzten Start beenden wir ein Kapitel 60 Jahre europäische Flughafengeschichte", sagte Kapitän Christophe Ruch noch auf der Startbahn. "Genießen Sie es." Unter Jubel und Applaus beschleunigte die Maschine. Auch nach der Landung in Paris am späteren Nachmittag wurde ausgiebig geklatscht.

Der Flughafen Berlin-Tegel ist durch das Fenster eines Airbus der französischen Fluggesellschaft Air France zu sehen, während dieser als letzte Linienmaschine in Tegel startet.
Der Flughafen Berlin-Tegel ist durch das Fenster eines Airbus der französischen Fluggesellschaft Air France zu sehen, während dieser als letzte Linienmaschine in Tegel startet. , Foto: Christoph Soeder/dpa
 

Am Abend wurde das Licht ausgeschaltet - und zwar um 19.45 Uhr. Das übernahm mit einer emotionalen Rede Katy Krüger, Leiterin Terminalmanagement bei der FBB.

 

Das Licht des Flughafen Tegel wird zur Schließung ausgeschalten.
Das Licht des Flughafen Tegel wird zur Schließung ausgeschalten., Foto: Fabian Sommer/dpa
 

 

Arnos Kolumne

Gewinnspiele

undefined
Live
Audiothek