Endlich ist das neue Musikvideo von Taylor Swift da! In ihrem farbenfrohen Musikvideo zur Single "You Need To Calm Down" gibt es nicht nur eine Menge Gastauftritte, sondern auch ein versöhnliches Ende einer Fehde.

Seit gestern ist das Musikvideo ihrer Single "You Need To Calm Down" aus dem kommenden Album "Lover" online und schon jetzt das Gesprächsthema Nummer eins. So wurde das Video in den 24 Stunden bereits knapp 20 Millionen Mal angeklickt.

Im farbenfrohen Video zum Song setzt sich Swift erneut für die Rechte von Schwulen und Lesben ein. Auf einem kunterbunten Campingplatz zeigen die Bewohner grenzenlose Liebe, nur einige Demonstranten protestieren gegen Gleichberechtigung. Am Ende fordert Swift Gesetze, die "alle Bürger gleich behandeln".

Taylor Swift versöhnt sich mit Katy Perry

Für das Video hat Swift eine Reihe von Stars überzeugen können. Promis wie «Deadpool»-Schauspieler Ryan Reynolds, Moderatorin Ellen DeGeneres, Sänger Adam Lambert oder "Modern Family"-Star Tyler Ferguson haben ebenso einen Gastauftritt wie Dragqueens der US-Show "RuPaul's Drag Race".

Im Clip versöhnt sich Taylor Swift außerdem mit ihrer langjährigen Rivalin Katy Perry. Gegen Ende des Clips sind beide in Fast-Food-Kostümen zu sehen: Swift als Pommes-Tüte, Perry als Hamburger. Beide lachen sich an, tanzen zusammen und schmiegen sich aneinander. In den vergangenen Jahren hatten sich die einstigen Freundinnen immer wieder negativ übereinander geäußert.

Eine Versöhnung hatte sich zuletzt aber mehrfach angedeutet. Im vergangenen Jahr freute sich Swift, dass Perry ihr einen Brief und einen Olivenzweig geschickt habe. Vor wenigen Tagen postete Perry ein Foto mit Cookies und den Worten "Endlich Frieden" und verlinkte dabei ihre Musikerkollegin.

Quelle: dpa / pke

Das könnte Dich auch interessieren